Spontanspaziergang gegen Polizeigewalt

Am Sonntag 18. Oktober | 17h | Bahnhofplatz Bern

12132452_1678139702403554_4262718412510351917_o

Von Bleiberecht-Kollektiv Bern
Auf Anordnung der Regierung verhinderte die Kantonspolizei zwei Mal, dass Antifaschist_innen in Bern demonstrieren. Die Polizei attackierte Demonstrierende von hinten auf Kopfhöhe mit Gummischrot. Es kam zu mehreren Polizeikesseln und weit über 100 Verhaftungen. In Zeiten, in denen Rassismus den Staat prägt und dieser Antifaschist_innen auf der Strasse angreift, wählen wir eine Welt ohne Polizeigewalt.

Everybody welcome – Solidarität ohne Grenzen!

Am 2. Oktober fand in Basel ein Spaziergang gegen Fremdenfeindlichkeit statt.
„Refugees welcome“ ist der Leitspruch einer neuen Willkommenskultur, die angesichts der Bilderflut von leidenden Menschen auf dem Weg nach Europa an vielen Orten gerade aufgekommen ist. Dabei werden Spenden gesammelt und Kleider oder Lebensmittel verteilt. Diese Willkommenskultur ist sehr begrüssenswert. Aber sie genügt nicht. Denn Europa schottet sich weiterhin ab und schafft immer noch Menschen aus und die Schweiz belegt dabei leider eine Spitzenposition!

„Everybody welcome – Solidarität ohne Grenzen!“ weiterlesen

Starke Protestbewegung von Asylsuchenden in Genf: No Bunkers!

noBunkers_noBorders

Am Montagmittag, 15. Juni 2015, formierte sich im Innenhof des Asylzentrums „Foyer des Tattes“ (GE) Widerstand von Bewohnern gegen die Transfers in unterirdische Zivilschutzanlagen. Eine Gruppe von über 30 Flüchtlingen stand am Eingang zum Büro des Direktors und skandierte lautstark „Directeur au Bunker!“