antira-Wochenschau: Nationalismus gewinnt in Serbien, Rassismus beschäftigt Gerichte, Antirassismus auf der Strasse

Bild: Migrantischer Protest am Weltflüchtlingstag in Athen.

Antirassistischer Rückblick auf eine Woche voller Rassismus: Bundesverwaltungsgericht rügt das SEM wegen seiner entrechtenden Asylverfahren | Das nationalistische Regime von Aleksandar Vučić in Serbien gewinnt die Wahlen | Libyen: Waffenlieferungen statt Waffenembargo, Push-Backs und Tote | Geflüchtete klagen gegen BAMF wegen der Aussetzung der Dublin-Überstellungsfrist | «Operation Sillath» gegen Flucht über den Ärmelkanal | Bezirksgericht Hinwil ZH will deutschen Neonazi ausschaffen | Melilla: EGMR-Urteil zu Push-backs beruht auf Falschaussagen | Bundesrat berichtet über seine Antimigrationspolitik 2019 | Rassistische Algorithmen & Rassistisches Justizsystem | Rassismus in der Ausschaffungshaft in Grossbritannien | Antimuslimischer Rassismus in der Schweiz | Die Geschlechterpolitik des Grenzregimes | Gericht gegen Haftanstalten für Geflüchtete und unmenschlichen Lagerbedingungen | Claudio Schmid | Wieder vermehrt zivile Seenotrettung auf dem zentralen Mittelmeer | Vier Schwarze Kunstschaffende klagen gegen YouTube wegen Rassismus | Griechenland: Proteste gegen Ausgangssperren für Geflüchtete | Kein Platz für rechte Hetze in Bern | Rassistische Schaufenster in Luzern

„antira-Wochenschau: Nationalismus gewinnt in Serbien, Rassismus beschäftigt Gerichte, Antirassismus auf der Strasse“ weiterlesen

antira-Wochenschau: BlackLivesMatter auch im Mitelmeer? Prügelsecuritas auch in Giffers! Pushbacks ohne Ende.

Bild: Weit weg von anderen Menschen werden im Abschiebecamp Giffers Geflüchtete spitalreif geschlagen.

Antirassistischer Rückblick auf eine Woche voller Rassismus: Geflüchtete reichen Strafanzeigen gegen prügelndes Sicherheitspersonal im Abschiebecamp Giffers ein | Regierung in Griechenland streicht Unterstützung für anerkannte Geflüchtete und hindert 22 NGOs bei ihrer Arbeit | Neue Pushbacks in der Ägais | Postcorona: Wieder mehr Menschen auf immer noch gefährlichen Migrantionsrouten | Frontex verschleitert ihre Flugeinsätze | Ein Prozent der Weltbevölkerung befindet sich auf der Flucht | Parlament gegen Burka-Initiative | Kroatische Polizist*innen markieren Geflüchtete bei Push-backs mit Farbe | Verehrung von Antisemiten in Garches ev. bald vorbei? | Solidarische Strukturen schaffen, statt Menschen in Nothilfecamps isolieren | Private Rettungsschiffe retten 278 Menschenleben | „Aus den Mündern – Aus den Köpfen“ | Realitäten aus dem Asylregime sicht- und hörbar machen | Rassistisches Wandbild in einem berner Schulhaus übermalt | Sabotage-Aktionen gegen ORS und Securitrans | Europas Asylpolitik vor Gericht

„antira-Wochenschau: BlackLivesMatter auch im Mitelmeer? Prügelsecuritas auch in Giffers! Pushbacks ohne Ende.“ weiterlesen

antira-Wochenschau: Statuen weg, Seenotrettungsschiffe blockiert, #BlackLivesMatter

BIld: Gestürzte Kolumbus-Statue in St. Paul Minnesota

Rückblick auf eine Woche voller Rassismus: Bundesverkehrsministerium blockiert Seenotrettungsschiffe durch Gesetzesänderung | Neonazis sprengen die Wohnung einer Aktivistin | Über 50 Menschen ertrinken vor Tunesien | 311 negative Asylentscheide und157 Nichteintretensentscheide in nur einem Monat | Kriegsgeschäfteinitiative und Konzernverantwortungsinitiative kommen im Herbst zur Abstimmung | Anhaltende rassistische Polizeigewalt – in den USA und überall | Drei weisse Menschen sprechen für Schwarze Menschen: SRF-Arena | Robert Dubler | Defund Police – Die Polizei wegsparen | Statuen von Rassist*innen entfernen | Petition um Ausschaffung von Arezu Eljasi zu stoppen | Mehr Critical Whiteness Gruppen | Anhaltende antirassistische Proteste in den USA | Riesige, kraftvolle Proteste gegen Rassismus auch in der Schweiz | Geflüchtete klagen in Tunis gegen willkürliche Inhaftierung

„antira-Wochenschau: Statuen weg, Seenotrettungsschiffe blockiert, #BlackLivesMatter“ weiterlesen

antira-Wochenschau: Gewaltstrukturen, Lagerstrukuren, Grenzstrukturen

Bild: „Marches des Solidarités“ in Frankreich

Antirassistischer Rückblick auf eine Woche voller Rassismus: Neues Bundesasyllager in militärischen Hallen in Brugg | 8.000 französische Polizist*innen nutzen Facebook für Rassismus und Sexismus | Regierung von Malta und Übergangsregierung in Libyen perfektionieren die Festung Europa | EU rüstet Nordafrika zur Migrationsabwehr teuer und massiv auf | Italiengrenze nur für migrantische Arbeitskräfte und Menschen mit Schweizer Pass offen | Massenhafte Zwangsräumungen von Geflüchteten aus Wohnprogramm in Griechenland | Angriffe auf geflüchtete Menschen im Westen Nigers | Massive Verschärfung der Einreiseregeln in den Schengen-Raum | «Mitwirkungspflicht» bedeutet Handys, Tablets und Laptops von geflüchteten Menschen durchsuchen zu dürfen | Strukturen rassistischer Polizeigewalt | Neues neoliberales Bezahlungsmodell des berner Integrationsbusiness | Maskierte Überfälle auf Schlauchboote durch die griechische Küstenwache | Italien bereitet Anklage gegen Malta wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung vor | Andreas Glarner | „Kolonialbar“ ändert Namen nach Druck auf Social Media | Polizeiposten soll Hitlers Geburtsstätte neutralisieren | Weltweite Proteste gegen rassistische Polizeigewalt | Frankreich: Gelungene Mobilisierung für die „Marches des Solidarités“ | Widerstand auf maltesischen Quarantänebooten

„antira-Wochenschau: Gewaltstrukturen, Lagerstrukuren, Grenzstrukturen“ weiterlesen

antira-Wochenschau: Proteste gegen Polizeirassismus, Integrationszwang durch Asylcampisolation, Gewaltaufrufe wegen antisemitischer Hetze

Antirassistischer Rückblick auf eine Woche voller Rassismus:
Tod von George Floyd nach Polizeigewalt: Geballte Wut | F-Ausweis: Nur wer ein Sprachniveau A1 und eine 60%-Stelle vorweist, darf vom Camp wegziehen | Neues Polizeigesetz in Schwyz verabschiedet | Arbeitslosengeld für Sans-Papiers? | Calais: Restriktive Massnahmen wegen Zunahme an gelungenen Grenzpassagen? | City Card auch für St.Gallen | Zweischneidige Entwicklungsgelder gegen COVID-Folgen im Globalen Süden | Kritische Bedingungen für Gefangene in solothurner Ausschaffungshaft | Kanton Bern kürzt Gelder für vorläufig aufgenommene Personen | Sterben im Mittelmeer: Europas Rückzug bei der Seenotrettung | Corona-Verschwörungstheorien dienen als Grundlage für den Aufruf zu Gewalt gegenüber Jüd*innen | Weiterhin illegale Push-Backs aus Griechenland dokumentiert | Lieber kostenlose Essenspakete statt staatliche Hilfe | Schweizer Special Forces Einheiten und ihre Verbindung zu rechten Strukturen | Geflüchtete werden im Asylcamp Traiskirchen eingesperrt | Roland Schöni, Adrian Spahr, Nils Fiechter | Neonazigruppe im Raum Winterthur mit breiter Vernetzung | Solidaritätsaktion vor der US-Botschaft | Aktionen gegen die Securitas Gewalt im Bundesasyllager Bässlergut | Geflüchtete Migrant*innen reichen Strafanzeige gegen Mario Fehr ein

„antira-Wochenschau: Proteste gegen Polizeirassismus, Integrationszwang durch Asylcampisolation, Gewaltaufrufe wegen antisemitischer Hetze“ weiterlesen

IsolationWatch: Selbsttötung in einem Berner Asylcamp

Folgende Infos haben wir vom Migrant Solidarity Network erhalten:
„Wir trauern um P.S.Am 3. Mai nahm sich ein junger Mensch in einem Asylcamp im Kanton Bern das Leben. Zuvor hatte er von den schweizer Behörden erfahren, dass sie kein Bleiberecht erteilen und ihn bei Gelegenheit gewaltvoll in die Ukraine verschleppen wollen. Gemäss unseren Informationen hat P.S. seinen Geburtstag als Todestag gewählt. Der Tod von P. S.  macht uns betroffen. Die Umstände, die es leichter machen, den Tod dem Leben vorzuziehen, machen uns wütend.
Wer seine Heimat verlassen muss, kennt die Verzweiflung. Wer – nach einer oft lebensgefährlichen Reise – im Asylcamp leben muss, kennt die Verzweiflung. Wer von Behörden die Drohung erhält, gegen den eigenen Willen gewaltvoll abgeschoben zu werden, kennt die Verzweiflung. Diese Verzweiflung kann auch tödlich enden. Wir alle wissen das und wir alle wissen, dass Seblsttötung unter diesen Umständen auch mit diesen Umständen zu tun hat. Kein Vergessen!“