Medienspiegel 29. Mai 2024

Medienspiegel Online: https://antira.org/category/medienspiegel

+++APPENZELL
Es wird eng am Esstisch: Familie Egli-Bär aus Appenzell Ausserrhoden nimmt junge Flüchtlinge auf

Die Familie Egli-Bär aus Wald im Appenzeller Vorderland hat ein grosses Herz. Um jungen Flüchtlingen zu helfen in der Schweiz Fuss zu fassen, nimmt die Familie eben solche bei sich zuhause auf. Aktuell sitzen beim Nachtessen somit elf Personen am Esstisch. TVO mit einem Augenschein vor Ort.
https://www.tvo-online.ch/aktuell/es-wird-eng-am-esstisch-familie-egli-baer-aus-appenzell-ausserrhoden-nimmt-junge-fluechtlinge-auf-157307088


+++ZÜRICH
Neubauten statt Provisorien – Asylquote forciert günstigen Wohnungsbau in den Zürcher Gemeinden
Die hohe Asylquote fördert die Bautätigkeit. Gemeinden profitieren so nicht nur bei der Unterbringung von Asylsuchenden.
https://www.srf.ch/news/schweiz/neubauten-statt-provisorien-asylquote-forciert-guenstigen-wohnungsbau-in-den-zuercher-gemeinden


+++FREIRÄUME
Besetzt, Bewohnt, Belebt
Leerstehende Häuser gelten dann als „besetzt“, wenn sie belebt werden, ohne dass vorher das Einverständnis der Eigentümer*innen eingeholt wurde. Es gibt stille Besetzungen, von denen die Öffentlichkeit gar nichts mitbekommt.
Andere Besetzungen wollen genau das Gegenteil: sie wollen die öffentliche Aufmerksamkeit. Sie wollen auf Missstände aufmerksam machen. Und den besetzten Raum für gelebte Utopien einer solidarischen Gesellschaft nutzen.
Wir haben drei dieser Orte besucht.
https://rabe.ch/2024/05/29/besetzt-bewohnt-belebt/


Hausbesetzung in Bümpliz: Eigentümerin will ihr leeres Haus zurück
Seit zwei Wochen besetzt ein anonymes Kollektiv in Bümpliz ein leeres Haus. Das Ultimatum der Besitzerin haben sie ignoriert.
https://www.derbund.ch/hausbesetzung-in-buempliz-eigentuemerin-will-ihr-haus-zurueck-688877643246


+++GASSE
«Hotspot» Bahnhof Aarau: Nun soll Streetworker für Ruhe sorgen
Neu ist seit Mai ein Streetworker am Bahnhof Aarau. Der Bahnhof sorgt oft wegen Gewalt oder Drogen für Schlagzeilen. Der Streetworker greife bei Streit nicht ein, sondern sei ein vertrauter Ansprechpartner vor Ort. Nebst der Polizeipräsenz soll er helfen, Probleme zu entschärfen, sagt die Stadt. (ab
https://www.srf.ch/audio/regionaljournal-aargau-solothurn/hotspot-bahnhof-aarau-nun-soll-streetworker-fuer-ruhe-sorgen?id=12598334


+++DEMO/AKTION/REPRESSION
BE:
Kritik an der Aktion von Samstagnacht 04.05.24
https://barrikade.info/article/6465


Kundgebung vor dem Bundeshaus: Palästina-Demonstranten buhen Nationalräte aus
In Bern fand am Mittwoch eine weitere Pro-Palästina-Demo statt. Aktivisten zogen vors Bundeshaus, wo sie die Polizei trotz Demo-Verbot gewähren liess.
https://www.blick.ch/politik/kundgebung-vor-dem-bundeshaus-palaestina-demonstranten-buhen-nationalraete-aus-id19791216.html


BS:
Erneute Palästina-Demo an Uni Basel
https://telebasel.ch/sendungen/punkt6/216838
-> https://bajour.ch/a/solidaritaet-fuer-rafah-kritik-an-uni-leitung
-> https://www.baseljetzt.ch/demonstrierende-der-uni-basel-lassen-auch-zweite-frist-verstreichen/223899
-> https://www.bzbasel.ch/basel/basel-stadt/demo-vor-uni-bleibt-friedlich-ld.2625335


ZG:
Protest gegen Glencore
Am 29.05.2024 haben wir gegen die Aktionärsversammlung von Glencore in Zug demonstriert. Wir protestieren laut gegen ihre Machenschaften in Kanada, Lateinamerika und überall sonst auf der Welt. Gegen ihre Umweltverstösse, und ihre Missachtung von Arbeits- und Menschenrechten.
System Change not Climate Change!
https://barrikade.info/article/6464


+++JUSTIZ
Tagung zur strategischen Prozessführung am 18. Juni 2024
humanrights.ch organisiert am Dienstag, 18. Juni 2024 eine Tagung zum Thema «Strategische Prozessführung in der Schweiz – Aktuelle Entwicklungen und Trends». Hier finden Sie alle Informationen dazu.
https://www.humanrights.ch/de/anlaufstelle-strategische-prozessfuehrung/tagungen-und-workshops/


+++PSYCHIATRIE
Kirschblütler-Verbindung: Psychiater und Politiker kritisieren das neue ADHS-Zentrum in Zuchwil
Das prisma Zentrum in Zuchwil bietet Beratungen, Unterstützung und Abklärungen an, zum Beispiel bei Autismus oder ADHS. So steht es auf der Homepage. Verborgen bleibt hingegen die Verbindung zur umstrittenen Kirschblüten-Gemeinschaft bei einigen der Betreiber des Zentrums. Führende Solothurner Psychiater finden dies höchst problematisch. Nun ist auch die Politik aktiv geworden.
https://www.telem1.ch/aktuell/kirschbluetler-verbindung-psychiater-und-politiker-kritisieren-das-neue-adhs-zentrum-in-zuchwil-157306870


+++KNAST
[Brochure] Petit carnet pour faire face à la prison
L’idée de ce carnet provient d’une réflexion collective contre l’enfermement, quel qu’il soit, même si nous parlons ici de la prison en particulier. On souhaite que cet outil soit une façon de faciliter le soutien de personnes inc
Cette brochure a été conçue avec le modèle des prisons françaises en tête, certaines spécificités techniques y sont donc propres, Pour autant il nous semble qu’une bonne partie des questions et réflexions soulevées dépassent les différences des bureaucraties carcérales et méritent donc d’être partagées plus largement.
https://renverse.co/analyses/article/brochure-petit-carnet-pour-faire-face-a-la-prison-4528


+++POLICE BE
«Sicherheitsperspektiven» stiessen auf erfreuliches Interesse
Während seines Präsidialjahres reiste Regierungsrat Philippe Müller in verschiedene Regionen des Kantons und tauschte sich an sechs Anlässen mit unterschiedlichen Gesellschafts- und Altersgruppen zu Sicherheitsthemen aus. Dabei konnten zahlreiche interessante Eindrücke und Erkenntnisse gewonnen werden.
https://www.be.ch/de/start/dienstleistungen/medien/medienmitteilungen.html?newsID=f935d1d9-f3e7-4822-a6b4-3db74b8e1792


+++POLIZEI ZH
Von Rechtsextremen genutzte Symbole bei Zürcher Polizei weit verbreitet
Mitarbeitende der Stadtpolizei Zürich posieren in den sozialen Medien mit Symbolen, die auch von Rechtsextremen genutzt werden. Das Ausmass erschreckt selbst Expert:innen. Die Polizei weicht aus.
https://tsri.ch/a/clwhuqrqf02sh6a2s9snaiukt/von-rechtsextremen-genutzte-symbole-bei-zuercher-polizei-weit-verbreitet-punisher-thin-blue-line
-> https://tsri.ch/a/clwqdub6j04bo6a2sf69u7lil/zuercher-politik-ist-empoert-ueber-rechtsextreme-symbole-bei-polizei


+++RECHTSPOPULISMUS
FDP zur Reitschule: «Schützenmatte ist heute ein trister Unort»
Im Interview spricht Florence Pärli (FDP) über die aktuelle Situation bei der Reitschule. Die Politikerin fordert zusätzliche Massnahmen.
https://www.nau.ch/politik/regional/fdp-zur-reitschule-schutzenmatte-ist-heute-ein-trister-unort-66769441


Fake-Video: Arslan reicht erneut Strafanzeige gegen SVP-Glarner ein
Nationalrätin Sibel Arslan (Grüne) hat erneut Strafanzeige gegen Andreas Glarner (SVP) eingereicht. Der Fall könnte Signalwirkung haben.
https://www.nau.ch/politik/bundeshaus/fake-video-arslan-reicht-erneut-strafanzeige-gegen-svp-glarner-ein-66770013
-> https://www.blick.ch/politik/wegen-identitaetsmissbrauchs-arslan-zieht-erneut-gegen-svp-glarner-vor-gericht-id19788466.html
-> https://www.derbund.ch/wegen-deep-fake-video-sibel-arslan-zeigt-andreas-glarner-an-582457761150


Gebührenfinanziert: Radio Lora verbreitet antisemitische und linksextreme Inhalte
Der alternative Zürcher Sender Radio Lora steht wegen antisemitischer und linksextremer Inhalte in der Kritik. Eine NZZ-Reportage deckt schwere Verstösse auf.
https://www.20min.ch/story/gebuehrenfinanziert-radio-lora-verbreitet-antisemitische-und-linksextreme-inhalte-103116827


+++HISTORY
Neue Erklärtafel – Wer ist der Kindlifresser auf dem berühmten Brunnen in Bern?
Eine neue Texttafel hält verschiedene Deutungen des Kindlifresserbrunnens fest, darunter auch eine antisemitische.
https://www.srf.ch/news/schweiz/neue-erklaertafel-wer-ist-der-kindlifresser-auf-dem-beruehmten-brunnen-in-bern


Völkerschauen: Ein dunkles Kapitel in der Zolli-Geschichte
Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert waren sie beliebt in Europa – und auch im Zoo Basel fanden zwischen 1879 und 1935 21 Völkerschauen statt. Ein Blick auf dieses dunkle Kapitel des Zollis.
https://www.baseljetzt.ch/voelkerschauen-ein-dunkles-kapitel-in-der-zolli-geschichte/227820


Basel gibt koloniale Museumsobjekte zurück
https://telebasel.ch/sendungen/punkt6/216838