Medienspiegel 26. Februar 2018

+++BERN
Leben als Sans-Papiers: Ein Stadtrundgang
Keine Papiere, Keine Rechte? Über 100’000 Menschen sind in der Schweiz zuhause – aber auch wieder nicht. Zum Arzt gehen oder die Polizei rufen? Halbtax oder Handyabo lösen? Bankkonto eröffnen oder Arbeit finden? Heiraten oder eine Geburtsurkunde machen? Das Kind für den Kindergarten oder die obligatorische Schule anmelden? Was für die meisten wie selbstverständlich zum Leben gehört, ist für «Sans-Papiers» schwierig bis unmöglich. Die Berner Beratungsstelle für Sans-Papiers erzählt auf einem Stadtrundgang über die Hürden und Härten eines Lebens ohne Aufenthaltsbewilligung und über die Idee einer «City-Card», welche genau diese Hürden abbauen könnte. In Form von Tonaufnahmen machen sich Herr A. und Frau Z. mit uns auf den Weg durch die Stadt Bern und berichten von ihren eigenen Erfahrungen als Sans-Papiers.
https://vimeo.com/256612529Regierungsratsantwort auf Motion (Grüne, EDU) „UMA prioritär in Pflegefamilien unterbringen“
http://www.gr.be.ch/gr/de/index/geschaefte/geschaefte/suche/geschaeft.gid-d43b0a87ce9241b89d92d9dbe71ec534.html

+++BASEL
Wer nicht spurt, soll in spezielle Kurse
SVP-Nationalrat Imark fordert härteren Umgang mit renitenten minderjährigen Flüchtlingen.
https://bazonline.ch/basel/land/wer-nicht-spurt-soll-in-spezielle-kurse/story/27590005
-> https://www.parlament.ch/de/ratsbetrieb/suche-curia-vista/geschaeft?AffairId=20185004

+++GLARUS
Ein Flüchtling in der Kanti Glarus
Für seinen Traum, Informatiker zu werden, kämpft der junge Flüchtling Mohammad Zaman Taheri unerbittlich und lernt häufig bis mitten in der Nacht. Wir haben ihn in der Schule und Zuhause besucht.
https://www.suedostschweiz.ch/sendungen/2018-02-26/ein-fluechtling-in-der-kanti-glarus

+++ST.GALLEN
«Integration benötigt immer zwei»
BUCHS/REGION ⋅ Der Diakonieverein Werdenberg setzt sich für die Integration von Migranten ein. Deshalb hat er das Projekt «Tandem» gegründet. Dabei begleitet ein Einheimischer einen Migranten eine vereinbarte Zeit lang.
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/werdenberg/integration-benoetigt-immer-zwei;art395293,5225944

+++ZÜRICH
Alleinerziehende Sans-Papier: «Die Kinder sind krankenversichert, für mich reicht es nicht»
Frau Hulan (38) kam vor neun Monaten mit ihren zwei Kindern in die Schweiz. Sie erzählt, wie es ist, als alleinerziehende Mutter und Sans-Papier in Zürich zu leben.
https://tsri.ch/zh/intisanspapier/

+++FRANKREICH
Dringender Spendenaufruf.
Die momentane Kältewelle schafft lebensbedrohliche Bedingungen für die geflüchteten obdachlosen Menschen.
Am 1. März fährt Rastplatz wieder nach Paris. Bis zum 28. Februar können Schlafsäcke, Decken und Zelte abgegeben werden. Wir sind für jede Spende dankbar.
BASEL: PM and Alexandra
OLTEN: PM an Jael
LAUSEN: PM an Joel
Willst du uns finanziell unterstützen:
IBAN: CH5309000000607675771
SWIFT Code: POFICHBEXXX
INTERKULT
Danke!!
https://www.facebook.com/rastplatz/photos/a.149703208710482.1073741828.134599573554179/590486584632140/?type=3&theater

+++GRIECHENLAND
Griechenland: Menschenrechte SOS
Miese Unterbringung von Flüchtlingen, rassistische Übergriffe in Athen und übermäßige Polizeigewalt gegen Demonstranten
https://www.heise.de/tp/features/Griechenland-Menschenrechte-SOS-3978185.html

+++AFRIKA
Die meisten Migranten bleiben in Afrika – Echo der Zeit
In den kommenden Jahren werden immer mehr Afrikaner nach Europa auswandern wollen – so lautet eine gängige Annahme. Robert Kappel, Professor an der Universität Leipzig, hinterfragt diese These mit Blick auf die wirtschaftlichen Entwicklungen auf dem afrikanischen Kontinent.
Welches Argument stützt seine Aussage?
https://www.srf.ch/play/radio/popupaudioplayer?id=dee1b4ef-98c9-4711-8640-b0aaea52c6b9

+++JENISCHE/SINTI/ROMA
Regierungsratsantwort auf Motion (BDP) „Auch die ausländischen Fahrenden sind dem geltenden Recht verpflichtet“
http://www.gr.be.ch/gr/de/index/geschaefte/geschaefte/suche/geschaeft.gid-691c5f39403c449abe442af9a5a871f4.html

+++FREIRÄUME
Markus Grütter will das Bauvorhaben der Wagabunten verhindern
Die Wagabunten wollen in Biberist kurzzeitig heimisch werden. Dazu soll ein Platz für die vorgesehene Wagenburg befestigt werden. Gegen dieses Vorhaben wehrt sich nun der Grundstücknachbar und ehemalige Kantonsrat Markus Grütter.
https://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/lebern-bucheggberg-wasseramt/markus-gruetter-will-das-bauvorhaben-der-wagabunten-verhindern-132245050

+++GASSE
Berner Obdachlosenhelfer warnen vor Kältewelle
Der Leiter der Interventionsgruppe Pinto hat Angst um Obdachlose und Partygänger.
https://www.derbund.ch/bern/stadt/berner-obdachlosenhelfer-warnen-vor-kaeltewelle/story/31937682
-> http://www.neo1.ch/news/news/newsansicht/datum/2018/02/26/obdachlose-in-der-kaelte-stadt-bern-handelt.html

Extreme Minustemperaturen: Den Obdachlosen in Basel droht der Kältetod
Die extremen Minustemperaturen dieser Woche sind für Obdachlose lebensgefährlich. Die Heilsarmee öffnet deshalb ihre Türen. Die Basler Bevölkerung spendet Decken, Schlafsäcke und Winterkleidung.
https://www.basellandschaftlichezeitung.ch/basel/basel-stadt/extreme-minustemperaturen-den-obdachlosen-in-basel-droht-der-kaeltetod-132251140

Kältewelle in Basel – Obdachlose finden bei der Heilsarmee Gundeli Schutz
Die Heilsarmee reagiert auf die sibirischen Temperaturen in diesen Tagen und öffnet ihre Tür für Randständige.
https://www.srf.ch/news/regional/basel-baselland/kaeltewelle-in-basel-obdachlose-finden-bei-der-heilsarmee-gundeli-schutz

Trotz lebensgefährlicher Minustemperaturen: Radiomoderator Dominik Widmer will heute Nacht auf der Strasse schlafen
Für eine Themenwoche lebt der Zürcher Radiomoderator Dominik Widmer diese Woche als Obdachloser und plant, in der Nacht auf morgen trotz eisiger Temperaturen unter freiem Himmel zu übernachten.
https://www.blick.ch/people-tv/schweiz/trotz-lebensgefaehrlicher-minustemperaturen-radiomoderator-dominik-widmer-will-heute-nacht-auf-der-strasse-schlafen-id8037345.html

Ausgerechnet in dieser Eiseskälte: Radiomoderator ist obdachlos – «Ich habe Respekt»
Ab dem 26. Februar lässt Dominik Widmer den Radio-Alltag für eine Woche hinter sich und lebt obdachlos. Bereits hat er Tipps bekommen, wie er in der Kälte durchhält.
https://www.limmattalerzeitung.ch/leben/leben/ausgerechnet-in-dieser-eiseskaelte-radiomoderator-ist-obdachlos-ich-habe-respekt-132254005

Tradition in Schwyz – Suppe für Notleidende – seit 150 Jahren
Die Suppenanstalt Schwyz wurde 1868 gegründet. Ziel ist seither eine warme Mahlzeit für Schulkinder und Bedürftige.
https://www.srf.ch/news/regional/zentralschweiz/tradition-in-schwyz-suppe-fuer-notleidende-seit-150-jahren

+++KNAST
Regierungsratsantwort auf Interpellation (Grüne, BDP, SVP) „Die Praxis in den Berner Strafvollzugsanstalten muss deutlich verbessert werden“
http://www.gr.be.ch/gr/de/index/geschaefte/geschaefte/suche/geschaeft.gid-023014a548e44cb0a6d73b1916b2f24c.html

Regierungsratsantwort auf Motion (SVP) „Keine Sexzimmer in bernischen Justizvollzugsanstalten!“
http://www.gr.be.ch/gr/de/index/geschaefte/geschaefte/suche/geschaeft.gid-f27e82705e4940e5973ca81bc426d24b.html

+++POLIZEI BS
6. März 2018, Basel – Solidaritätskundgebung im Kampf gegen Racial Profiling
Wir rufen gemeinsam mit der Gruppe Stop Racial Profiling Basel zur Solidaritätskundgebung im Fall Marc Oestreicher gegen die Polizei Basel-Stadt auf.
Ihr seid herzlich zur Gerichtsverhandlung “Marc Oestreicher gegen die Polizei Basel-Stadt” vom 6. März am Strafgericht Basel-Stadt, Schützenmattstrasse 20 eingeladen. Wir treffen uns um 13.15 vor dem Gerichtsgebäude.
#StopRacialProfiling #NoRacism #StoppRacialProfiling
https://www.facebook.com/allianzgegenracialprofiling/posts/1449714531804414

+++POLIZEI ZH
Wolff reagiert auf Fangewalt in Zürich
Am Samstagabend attackieren FCZ-Anhänger zwei zivile Polizisten. Die Stadt hat jetzt eine Arbeitsgruppe eingesetzt.
https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/wolff-reagiert-auf-fangewalt-in-zuerich/story/21533459

Rund 100 Zürcher Fans greifen Polizisten an – dieser zieht Pistole
Fussballfans haben am Samstag zwei zivile Polizisten im Niederdorf attackiert – und das war nur der erste Zwischenfall am Derby-Wochenende.
https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/zuercher-polizist-zieht-nach-angriff-durch-fussballfans-pistole/story/13060810
-> https://www.stadt-zuerich.ch/pd/de/index/stadtpolizei_zuerich/medien/medienmitteilungen/2018/februar/polizisten-am-abend-vor-derby-massiv-angegriffen–mehrere-einsae.html
-> http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Polizisten-von-Fussballfans-angegriffen-22678395
-> https://www.zsz.ch/ueberregional/polizisten-am-abend-vor-derby-massiv-angegriffen/story/12184015
-> https://www.landbote.ch/ueberregional/polizisten-am-abend-vor-derby-massiv-angegriffen/story/12184015
-> http://www.toponline.ch/news/zuerich/detail/news/zuercher-fussball-fans-attackierten-2-polizisten-0083311/
-> https://www.nau.ch/news/zurcher-derby-100-fans-attackieren-zwei-zivilpolizisten-65302940
-> https://www.nzz.ch/zuerich/polizist-rettet-sich-mit-sprung-aus-vier-metern-vor-hooligans-ld.1360697
-> https://www.limmattalerzeitung.ch/limmattal/zuerich/polizisten-am-abend-vor-derby-zwischen-fcz-und-gc-massiv-angegriffen-mehrere-einsaetze-132254788

+++POLIZEI CH
Kantonale Unterschiede – Darf ein Polizist in der Freizeit seine Waffe ziehen?
In fast allen Korps dürfen Polizisten ihre Waffe auch in der Freizeit tragen. Das stösst auf Kritik.
https://www.srf.ch/news/schweiz/kantonale-unterschiede-darf-ein-polizist-in-der-freizeit-seine-waffe-ziehen
-> Schweiz Aktuell: https://www.srf.ch/play/tv/popupvideoplayer?id=4545e8a4-a899-447e-a8db-cd8981bedf73

Gewalt an Polizei: Bund plant schärfere Strafen
http://www.tvo-online.ch/mediasicht/59422

+++POLIZEI DE
Militarisierte Polizei: Aufrüstung gegen soziale Bewegungen im Namen der Terrorbekämpfung
Die paramilitärische Aufrüstung der deutschen Polizeien im Namen des Antiterrorismus zeigt Stück für Stück sichtbare Wirkungen im Bereich der Protestbekämpfung. Der Einsatz hochgerüsteter polizeilicher Spezialeinheiten gegen Menschenmengen beim G20-Gipfel in Hamburg war ein Türöffner, um auch künftig mit militärischen Mitteln gegen aufbegehrende Bevölkerungsgruppen vorzugehen. Auch in Baden-Württemberg wurde das Polizeigesetz verschärft – und zwar bis „an die Grenzen des verfassungsrechtlich Möglichen“, wie Ministerpräsident Kretschmann stolz verkündete.
http://www.freie-radios.net/87687

Teil 2 der Reihe “Demokratie und Repression”
http://www.imi-online.de/
http://www.tueinfo.org/cms/node/24341

+++ANTIFA
«Ausverkauft»: Trumps Ex-Berater Bannon tritt in Zürich-Oerlikon auf
Lange wurde ein Geheimnis darum gemacht. Jetzt ist klar: Die «Weltwoche» führt ihre Veranstaltung mit Steve Bannon in der Halle 622 in Zürich-Oerlikon durch.
https://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/ausverkauft-trumps-ex-berater-bannon-tritt-in-zuerich-oerlikon-auf-id8038524.html

Rechtsextreme Demo an der Basler Fasnacht
Die Partei National Orientierter Schweizer PNOS beteiligte sich am Fasnachts-Cortège. Ihr Sujet sollte die Mär jüdisch-freimaurischer Weltverschwörung verbreiten.
https://www.tachles.ch/artikel/news/rechtsextreme-demo-der-basler-fasnacht

+++ANTIRA
Zuckerberg greift durch: Facebook löscht «Zigeuner»-Plakat der Jungen SVP
Der Internet-Gigant Facebook spricht im Berner Wahlkampf ein Machtwort. Zuckerbergs Firma löscht das «Zigeuner»-Plakat der Jungen SVP.
https://www.nau.ch/politik-wirtschaft/facebook-loscht-zigeuner-plakat-der-jungen-svp-65302952
-> https://www.derbund.ch/bern/kanton/facebook-loescht-umstrittenes-zigeunerplakat-der-jungen-svp/story/28002057
-> https://www.telebaern.tv/118-show-news/21917-episode-montag-26-februar-2018#zigeuner-plakat-geloescht

Bern, Köniz und Muri setzen ein «X» gegen Rassismus
Ein grosses «X» ist ab heute auf Plakaten in den Strassen von Köniz, Muri und Bern zu sehen. Die drei Gemeinden lancieren zum ersten Mal gemeinsam eine Kampagne, um ein klares Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Die gemeinde-übergreifende Kampagne ist Teil der 8. Aktionswoche gegen Rassismus, die zwischen dem 21. und 27. März 2018 stattfindet.
http://www.bern.ch/mediencenter/medienmitteilungen/aktuell_ptk/bern-koeniz-und-muri-setzen-ein-x-gegen-rassismus