Manif: Pour en finir avec le commerce néocolonial, manifestons contre le sommet des matières premières

Rendez-vous le Lundi 27 mars 2017 18h à la Place Saint-François à Lausanne !

Le lundi 27 mars, au Beau-Rivage Palace de Lausanne, se tiendra pour la 6ème année consécutive le Sommet mondial des matières premières. Les grandes entreprises du négoce, les multinationales de l’extraction et des banques d’investissement vont se retrouver pendant deux jours pour « discuter des tendances, des éventuels problèmes, des évolutions et du rôle de certains acteurs au sein de la chaine, notamment les banques » [1]. Autrement dit, au Beau-Rivage Palace, l’élite globalisée, les traders, les néo-colons et les banquiers s’organisent ; ils organisent le pillage des ex-colonies, de façon préméditée et de manière à en tirer le maximum de profit.
Weiterlesen

Buttersäure-Angriff auf SVP-Feier

Rechte Hetze stinkt. Manchmal schadet es aber nicht gewisse Dinge doppelt zu unterstreichen.

Gefunden auf indymedia

So haben wir uns heute, Samstag Nachmittag, aufgemacht und Buttersäure im Kongresshaus Zürich verschüttet. Hier wollen sich die SVP-Dumpfbacken morgen zu ihrem 100-Jahre-Jubiläum treffen. Damit haben wir hoffentlich dazu beigetragen, ihnen diesen Anlass immerhin ein wenig so zu versauen, wie sie mit ihrer rassistischen Stimmungsmache das Leben von tausenden MigrantInnen, Asylsuchenden und Sans-Papiers (und Menschen überhaupt) in diesem Land versauen.

Morgen Sonntag alle auf die Strasse! SVP-Jubel-Tagung verhindern!

Weiterlesen

PLATZKUNDGEBUNG NUTZEN, UM DEN SCHWEIZ-TÜRKEI-AUSSCHAFFUNGSDEAL PLATZEN ZU LASSEN

Der schweizer Staat will mit dem türkischen Regime ein sogenanntes Rücknahmeabkommen abschliessen. Geflüchtete sollen effizient in die Türkei abgeschoben und der unmenschlichen Behandlung im türkischen Asylregime ausgeliefert werden. Dagegen muss endlich mehr Widerstand geleistet werden. Am 25. März um 14 Uhr findet auf dem Bundesplatz die Platzkundgebung „Freiheit, Frieden, Rechtsstaat und Demokratie in der Türkei“ statt. Wir gehen auch hin. Wer sich für mehr Menschlichkeit und Freiheit in der Türkei einsetzen will, kann sich in der Schweiz daran beteiligen, den geplanten Schweiz-Türkei-Ausschaffungsdeal platzen zu lassen. Bring auch du Ballone mit Aufschriften wie «Schweiz-Türkei-Ausschaffungsdeal platzen lassen» mit. Wir wollen an der Kundgebung ein wenig mit ihnen spielen und sie dann gemeinsam platzen lassen.

Weiterlesen

Demo: Kein Fussbreit den Grauen Wölfen!

18. März 2017; 18 Uhr; Reinach BL, Tramstation Dorf

Am Samstag wollen die Grauen Wölfe ein Europatreffen in der Nähe von Basel abhalten. Erwartet werden sehr hoche Tiere dieser offen faschistischen Gruppierung. Bei dieser Organisation handelt es sich um die Schergen Erdogans, die im Vernichtungskrieg gegen die kurdische Bevökerung mitmorden und von einer grossen, ethnisch reinen Türkei träumen. Sie organisieren sich auch hier.

Weiterlesen

Bern: Kundgebung vor EJPD gegen Ausschaffungen nach Ungarn

Zwanzig antirassistische Aktivist*innen haben sich heute um die Mittagszeit vor dem Hauptsitz des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement versammelt. „Solidarität mit dem Widerstand gegen den Rassismus in Ungarn“ oder „Ausschaffungen abschaffen“ war auf Transparenten zu lesen. Der Protest richtete sich gegen den grassierenden Rassismus in Ungarn und gegen Ausschaffungen nach Ungarn. Zudem wollte die Aktion solidarisch auf den Hungerstreik von hundert geflüchteten Aktivist*innen in Ungarn aufmerksam machen. Zur Kundgebung aufgerufen hatte das Bleiberecht Kollektiv Bern. Weiterlesen

100 Jahre SVP-Zürich Jubiläum stören

Aktivitäten für alle: 19. März 2017 / 13 Uhr / Tramhaltestelle Bürkliplatz / Zürich

Am Sonntag dem 19. März 2017 feiert die SVP-Kanton-Zürich ihr 100-Jähriges Jubiläum im Zürcher Kongresshaus. Wir rufen alle dazu auf, sich unseren Aktivitäten gegen rechte Hetze anzuschliessen und am 19. März um 13 Uhr an die Tramhaltestelle Bürkliplatz (Zürich) zu kommen.Dass die SVP ein rassistisches Klima der Angst schürt und über massive finanzielle Mittel verfügt, wissen wir alle. Eine Frage die sich dabei oft stellt ist, warum die SVP gegen all jene hetzt, die nicht in ihr Weltbild passen. Sind sie einfach überzeugte Rechtspopulist*innen oder steckt mehr dahinter?

Weiterlesen